Amaretto Rezept von Liqueur Delight

Was als Amaretto heute allgemein verbunden wird, ist im eigentlichen Sinn nur die Beschreibung des nussigen Geschmacks. “Amaro” bedeutet im Italienischen “bitter”, da der Amaretto ursprünglich aus Bittermandeln (“mandorla amara”) oder den Kernen von Aprikosen hergestellt wurde.

Amaretto trinkt man pur, ungekühlt oder auf Eis. In allen Varianten entfalten sich seine Zutaten. Die Möglichkeiten sind vielfältig: Die Spirituose mit dem Mandelaroma findet man in Cocktails oder Longdrinks, aber auch in Heißgetränken und Süßspeisen. Ein Tiramisu ohne den typischen Amarettogeschmack ist ebenso unvorstellbar wie seine Noten im Amarettini, wobei hier Mandel- und Aprikosennoten, nicht jedoch der Likör selber erkennbar ist.

Die Geschichte des Amaretto

Das original Amaretto-Rezept soll aus einer romantischen Geste entstanden sein und ist eng mit der Historie der Stadt Saronno aus der Region Lombardei verbunden. So reicht die Geschichte der bekanntesten Amaretto-Marke “Disaronno” angeblich bis in die Renaissance zurück.

Demnach wurde Bernardino Luini, ein Schüler Leonardo da Vincis, im Jahr 1525 nach Saronna geschickt, um ein Gemälde der Madonna zu malen. Er benötigte jedoch ein Modell und fand eine junge, verwitwete Gastwirtin, die sich in ihn verliebte. Aus Liebe und Zuneigung wollte sie ihm ein Geschenk machen, lebte jedoch in einfachen Verhältnissen. Deshalb machte sie aus Weinbrand, Aprikosenkernen und Gewürzen einen süßen Likör, der heute als Mandellikör auf dem ursprünglichen Rezept basiert, und schenkte ihm im Anschluss die Rezeptur.

Das Rezept sei noch heute in der Familie und wird von Generation zu Generation weitergegeben. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts wird Amaretto kommerziell vertrieben.

Der nach aromatischen Mandeln schmeckende Likör erfreut sich großer Beliebtheit über die Grenzen Italiens hinaus und ist längst nicht nur in einer Pizzeria, sondern in vielen Haushalten zu finden. Aus der romantischen Idee wurde ein weltbekannter Mandellikör.

Amaretto selber machen

Aus Saronno importieren und in den eigenen vier Wänden selbst machen – mit Liqueur Delight wird dies im Handumdrehen möglich. Chocolate-Nut Delight ist das Selbermach-Set der Wahl, wenn du deinen eigenen Amaretto herstellen möchtest.

Die wichtigen Zutaten sowie das Rezept mit Schritt-für-Schritt Anleitung, um das aromatische Getränk herzustellen, werden mitgeliefert und laden zum Entdecken und Experimentieren in der Welt der Liköre ein.

Mandeln werden im Likör zu einer bekannten und zugleich unverwechselbaren Spirituose, die durch ihre Möglichkeiten begeistert. Ob heiß oder kalt: Amaretto hat inzwischen viele Liebhaber.

Zutaten

  • 100 mL Wodka (40 % Vol.)
  • 70 g Invertzucker
  • Wasser
  • 5 Tropfen Pure Flavour Mandel
  • 1 Tropfen Pure Flavour Vanille
  • 1 Tropfen Pure Flavour Karamell
  • 7 Tropfen Pure Flavour Braun

Zubereitung

Zur Herstellung eines leckeren Amarettos werden sechs von Liqueur Delight im Set gelieferte Zutaten mit Wasser und einem Alkohol der Wahl – Wodka ist zu empfehlen – kombiniert. Der entstandene Likör enthält einen Alkoholgehalt von etwa 20 % Vol.

  • 100 mL Wodka mit einem Messgefäß abmessen und im Anschluss 70 g Invertzucker zugeben.
  • Im Anschluss auf 200 mL Wasser auffüllen.
  • 5 Tropfen Pure Flavour Mandel für den typischen Mandel-Geschmack, 1 Tropfen Pure Flavour Vanille für ein samtiges Profil und 1 Tropfen Pure Flavour Karamell hinzugeben und damit zu einem ausgewogenen Geschmack kombinieren.
  • Für die typische Farbgebung 7 Tropfen Pure Flavour Braun verwenden.
    Gut mischen und mit einem Trichter in die mitgelieferte Liqeuer Delight Likörflasche füllen.

Der selbstgemachte Amaretto kann nun pur, auf Eiscreme, in Kaffee, als Zutat in Desserts oder mit Fruchtsäften gemischt, genossen werden.