Likör - ein Genuss für jeden Anlass

Likör ist ein echter Allrounder unter den alkoholischen Getränken: Als Aperitif gibt er uns einen ersten geschmacklichen Eindruck vom darauffolgenden Essen. Trinkt man einen Likör als Digestif, bildet er den kulinarischen Abschluss des Menüs. Als Bestandteil von hippen Cocktailvariationen sind Liköre heutzutage häufig anzutreffen. Aber auch beim Kochen oder Backen dient das süßliche Getränk zur Verfeinerung.

Likör - eine aromatische Spirituose

Ganz nüchtern betrachtet handelt es sich bei einem Likör um eine aromatisierte Spirituose mit hohem Zuckeranteil. Für die unendliche geschmackliche Vielfalt unter Likören sind dabei die aromatischen Bestandteile entscheidend.

Es gibt die cremig-süßen Varianten wie Eierlikör oder Schokoladenlikör. Zu den fruchtig-säuerlichen Klassikern zählen Marillen- und Schlehenliköre. Und die herb-bittere Note des Kräuterlikörs ist nicht nur als Digestif beliebt. Doch eins sollten diese Varianten gemein haben – den Alkohol- und Zuckeranteil. Hier gibt es eine klare gesetzliche Definition der EU, was ein Likör ist. Dieser sollte einen Zuckergehalt von mindestens 100 Gramm pro Liter und einen Alkoholgehalt zwischen 15 und 40 Prozent aufweisen.

Aber für jede Regel gibt es Ausnahmen. Aperol hat nur elf Prozent Vol. Kräuterliköre hingegen können schon mal bis zu 55% Vol. haben.

Aus was besteht Likör?

Zu den Grundbestandteilen gehören Zucker, Alkohol und Wasser. Was aber macht einen Likör so einzigartig? Die Antwort lautet ganz klar: die aromatisierenden Bestandteile. Das können Extrakte von Früchten, Kräutern oder Gewürzen sein. Damit das Aroma aus der jeweiligen Zutat gelöst wird, müssen Wochen oder gar Monate vergehen. So kann sich das Aroma richtig entfalten und der Likör erhält seine unverkennbare Note.

Bei der industriellen Herstellung wird der Reifungsprozess beschleunigt, indem direkt auf reine Aromen zurückgegriffen wird. Viele Vorurteile rund um Aromen machten sie zum “Schwarzen Schaf” der Lebensmittelindustrie. Dabei handelt es sich lediglich um die konzentrierte Form der Stoffe, die einem Gemüse, einer Frucht, einem Gewürz etc. seinen charakteristischen Geschmack verleihen. In den meisten Fällen werden Aromen durch eine Extraktion gewonnen.

Beliebte Varianten

Es gibt nicht das eine klassische Beispiel für Likör, da jeder von uns eine Flasche seines Favoriten in der hauseigenen Minibar hat. Der Verkaufsschlager aus Süditalien ist Limoncello. Der Zitronenlikör besticht jedoch auch hierzulande mit seinem frischen, fruchtig-säuerlichem Aroma.

Nicht nur zu Feiertagen: Eierlikör ist beliebt und bekannt. Deswegen scheint auch jeder Hobbykoch und Likörliebhaber das beste Rezept für sich zu beanspruchen. Selbst der Gesetzgeber hat eine klare Definition von einem “echten” Eierlikör: Er sollte 140 g Eigelb und 150 g Zucker pro Liter beinhalten. Das cremige alkoholische Getränk ist aber nicht nur pur ein Genuss. Besonders gerne wird er in Süßspeisen und zum Backen verwendet.

Bei den Naschkatzen sind cremige Liköre sehr populär. Sahne, Toffifee oder Schokolade zählen dabei zu den begehrtesten Zutaten. Um eine süffige Version der Spirituose handelt es sich beim Haselnusslikör. Das wunderbare Aroma enthält ein Bukett von gerösteten Nüssen und zergeht auf der Zunge.

Ein anderes Traditionsgetränk, das heute wieder en vogue wird, ist der Schlehenlikör. Ein fruchtig-vollmundiger Likör, der aus gereiften, meist tiefgefrorenen Schlehen besteht. Der Herstellungsprozess ist sehr aufwändig und bedarf einer langen Lagerung.

Mit Liqueur Delight einfach selber Likör herstellen

Wer jetzt Lust bekommen hat seinen eigenen Likör selber zu machen, kann mit Liqueur Delight sofort loslegen. In einfachen Schritten führen wir an die Kunst der Likörherstellung heran. Alle notwendigen Zutaten sind im Set enthalten. Nur die Spirituose Deiner Wahl musst Du besorgen.

Für alle Fans von fruchtigen Aromen gibt es das Fruit-Berry Delight. Mit dem Set kannst Du altbekannte Klassiker wie Himbeerlikör ohne Vorkenntnisse mit viel Spaß ansetzen.

Wer Schokolade, Mandeln und Haselnüsse liebt, sollte das Chocolate-Nut Delight ausprobieren. Schon einmal Amaretto selbst gemacht? Es ist wirklich einfach. Leg mit Liqueur Delight los!